Bemerkenswert

Willkommen auf meinem Blog

Schön, dass du zu mir gefunden hast!

Auf diesem Blog geht es um den achtsamen und respektvollen Umgang mit Pferden.
Ich veröffentliche Artikel zu Themen die mich gegenwärtig beschäftigen. Ich lasse euch an meinem persönlichen Abenteuer mit dem ersten eigenen Pferd und der Suche nach unserem gemeinsamen Weg teilhaben.
Ich möchte diesen Blog nutzen um einigen meiner Gedanken Ausdruck zu verleihen.
Ich möchte mein Wissen stetig erweitern und ihr könnt mich auf diesem Weg begleiten. Für mich geht es im Umgang mit Pferden um das lebenslange Weiterlernen. Drum sehe ich mich als Suchende und Lernende in dem Urwald der Trainingsmethoden, Verhaltenspsychologie, Lerntheorie und vielem mehr – vor allem aber als Findende auf meinem persönlichen Weg des achtsamen Umgangs mit Pferden.

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!
Alles Liebe, Jule

Advertisements

Gemeinsam Frei – Persönlichkeitsentwicklung in der Freiarbeit mit Pferden von Kati Westendorf und Lukas Umbach

IMG_20181010_210426_306

Gemeinsam Frei – Lasst euch diese Worte einmal auf der Zunge zergehen, ihrer Bedeutung vollends bewusst.
Gemeinsam. ♥
Frei. ♥
Ist es nicht die Bedeutung dieser Worte, die viele in der Arbeit mit ihren Pferden suchen, nach der so viele Streben?
Ist es nicht die tiefe Bedeutung dieser Worte, die das Zusammensein mit unseren Pferden ausmachen sollte? Für mich ist es das und so brauchte es auch nicht viel mehr als diesen Buchtitel um mich zum Kauf dieses Werkes zu bewegen. Warum der Titel nicht zu viel verspricht und sich der Kauf für mich so gelohnt hat, könnt ihr im Folgenden genauer lesen. Weiterlesen „Gemeinsam Frei – Persönlichkeitsentwicklung in der Freiarbeit mit Pferden von Kati Westendorf und Lukas Umbach“

627 Tage

IMG_20171104_171856.jpg

Seit einem Jahr und acht Monaten gehört Raja nun zu meinem Leben.
Ein Jahr, acht Monate, zwei Wochen und fünf Tage.
sechshundertsiebenundzwanzig Tage.

Es waren wunderschöne Tage, in denen sich unsere Beziehung unglaublich entwickelt hat. Und wisst ihr was? In diesen 627 Tagen, habe ich fast nie auf Rajas Rücken gesessen. An 10 von 627 Tagen bin ich geritten.
zehn von sechshundertsiebenundzwanzig.

Weiterlesen „627 Tage“

Meine kleinen Achtsamkeitshelfer für den Stallalltag

img_20180924_175226-1.jpg

Heute möchte ich euch kurz meine Achtsamkeitshelfer für den Stallalltag vorstellen. Sicher kennt ihr das auch, wenn man nach der Arbeit oä am Stall ankommt und gedanklich noch ganz woanders ist. Wenn ich gestresst am Stall ankomme, fällt es Raja ebenfalls schwerer sich zu konzentrieren. Sie ist sehr sensibel und spiegelt mir unglaublich stark, in welcher Stimmung ich ihr gegenübertrete. Damit ich mich selbst mehr auf das Hier und Jetzt konzentriere, die Momente mit den Pferden mit allen Sinnen genießen kann und auch Raja sich nicht von meinem Stress anstecken lässt, habe ich ein paar kleine Tricks, die ich regelmäßig anwende: Weiterlesen „Meine kleinen Achtsamkeitshelfer für den Stallalltag“

Es hat mich gepackt…

… ich habe mich in den letzten Tagen an Instagram herangwagt. Ich stand diesem Thema immer eher vorsichtig gegenüber. Dennoch habe ich es als super Medium erlebt, durch dass man sich wunderbar mit ähnlich Denkenden vernetzen kann. So habe ich angefangen das ein oder andere Bild hochzuladen und den ein oder anderen Gedanken dazu zu schreiben. Was soll ich sagen? Es macht mir Spaß!

Auf meinem Blog war es in den letzten Monaten sehr ruhig, weil ich nicht die Zeit und Muße gefunden habe für Euch an weiteren Artikeln zu schreiben. Ich hoffe Euch nun über mein neues Medium wieder etwas mehr an meinen Gedanken teilhaben lassen zu können.

@tierisch_bunt

insta

Alles Liebe,
Jule

Etwas zum Nachdenken

horse-2644695_1920

Ich bin mir nicht sicher, wo ich diese Geschichte gelesen habe, ich glaube es war es in einem Buch von Mark Rashid. Ich kann sie nicht wörtlich wiedergeben, aber ich möchte sie Euch aus meiner Erinnerung erzählen:

Ein alter Cowboy beobachtet einen jungen Cowboy, der mit seinem Pferd arbeitet.
Schließlich fragt der Alte den Jungen: „Möchtest du das Geheimnis von gutem Horsemanship kennenlernen?“

DIY – Trainingstagebuch

20170304_154041

Vom ersten Tag an, schreibe ich für mich und meine Stute ein Trainingstagebuch. Ich finde es sehr wichtig im Auge zu behalten, welche Fortschritte wir machen. Ich kann durch das Dokumentieren genau nachvollziehen, welche Ansätze erfolgreich waren und welche vielleicht nicht. Außerdem ist es eine Orientierungshilfe, ich setze mir Ziele und mache mir gedanklich eine Struktur, so dass ich nicht plötzlich ideenlos mit meinem Pferd auf dem Reitplatz stehe.  Weiterlesen „DIY – Trainingstagebuch“